Staysafe DE

Hygiene-Schutz – jetzt aktueller denn je!

Neutrale Hotellerie-Hygiene-Kriterien, entwickelt von TÜV SÜD

Die Corona-Pandemie hat die Tourismusbranche schwer getroffen und nahezu zum Erliegen gebracht. Nun suchen Hotels, Gäste und Reiseveranstalter weltweit nach neuen, verlässlichen und unabhängigen Hygiene-Standards, um bei ihrer nächsten Buchung wieder ein sicheres Gefühl zu haben. 

Der internationale Prüf- und Zertifizierungsdienstleister TÜV SÜD hat, gemeinsam mit GIATA, dem globalen Marktführer für Hotelinformationen und Flowtify, dem deutschen Marktführer für digitales Hygienemanagement, mit dem „staysafe-Label“ als erster Dienstleister internationale Branchenkriterien für Hygiene in Hotels entwickelt.

Die Basis für das staysafe-Hygienelabel ist eine umfassende Checkliste zur Eigenkontrolle, die neben allgemeinen Hygienestandards auch konkrete Empfehlungen für eine Pandemie, unter Berücksichtigung der Vorgaben von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem World Travel & Tourism Council (WTTC) und des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) für Hotelaufenthalte, beinhaltet.

TÜV SÜD

Die Basis für das staysafe-Hygienelabel ist eine umfassende Checkliste zur Eigenkontrolle, die neben allgemeinen Hygienestandards auch konkrete Empfehlungen für eine Pandemie (unter Berücksichtigung der Vorgaben von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem World Travel & Tourism Council (WTTC) und des Centers for Disease Control and Prevention (CDC) für Hotelaufenthalte) beinhaltet.

Wie kann ich das staysafe Label für mein Hotel buchen?

GIATA Drive Kunden können in nur vier Schritten Ihr erstes staysafe Self-Assessment durchführen:

  • Registrieren Sie sich bei Flowtify 
  • Geben Sie Ihren staysafe-hotelcode ein
  • Laden Sie die Flowtify AUDIT App für iOS oder Android auf Ihr Smartphone / Tablet
  • Führen Sie Ihr erstes von TÜV SÜD entwickeltes Self-Assessment durch

Wie lange dauert es, ein staysafe Self-Assessment für mein Hotel zu erstellen?

Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie Ihr Self-Assessment Audit mit den TÜV SÜD Hotellerie-Hygiene-Kriterien. Der Auditumfang basiert auf Ihren in GIATA Drive hinterlegten Angaben zur Hotelausstattung. So erhält jedes Haus ein 100% abgestimmtes Self-Assessment, basierend auf den neutralen TÜV SÜD Hotellerie-Hygiene-Kriterien.

Wer zeigt mein staysafe Label an?

+ 21.500 weitere Vertriebskanäle in 74 Ländern

Wann wird mein staysafe Label angezeigt?

Bei fristgerechter Durchführung des Self-Assessments sowie dem Erreichen eines festgelegten Prozentsatzes, wird das staysafe Label über GIATA Drive für 30 Tage in über 21.500 Vertriebskanälen in 74 Ländern angezeigt. So können Gäste, OTAs, Suchmaschinen, Reiseveranstalter, Reisebüros, Bedbanks und DMCs aus aller Welt sehen, dass in Ihrem Haus ein prozessgesteuertes Hygiene-Management gelebt wird.

Screenshots

Mehr Sicherheit für Mitarbeiter und Gäste, basierend auf den 10 Hygiene-Maßnahmen des staysafe Self-Assessments


Management

+

Das Hotelmanagement verpflichtet sich zur Hygiene und ist an der Entwicklung, Implementierung und kontinuierlichen Verbesserung der ergriffenen Maßnahmen beteiligt. Das Hotel hat klare Verantwortlichkeiten festgelegt, einen Hygienemanager bestimmt und stellt die benötigten Ressourcen zur Umsetzung des Hygienekonzepts bereit. Das Management stellt sicher, dass aktuelle Gesetze, Vorschriften und Auflagen bekannt und umgesetzt sind.


Hygienekonzept und Abstandsregeln

+

Basierend auf einer Risikoanalyse werden Risikobereiche identifiziert und ein Hygienekonzept erstellt, dass alle Bereiche und Aktivitäten des Hotels berücksichtigt, klare Hygiene- und Abstandsregeln beschreibt und die Maßnahmen auf Wirksamkeit überprüft.

Es werden technische, organisatorische und bauliche Maßnahmen ergriffen, um die Hygiene sicherzustellen und Gäste wie Mitarbeiter zu schützen.


Information und Kommunikation

+

Das Hotelmanagement verpflichtet sich zur offenen und verständlichen Kommunikation und Information an Gäste und Mitarbeiter über die Hygiene- und Abstandsregeln, sowohl über gut sichtbare und leicht verständliche Aushänge an relevanten Stellen und Zugängen, wie auch über digitale Medien, persönliche Information und Durchsagen.


Gesundheitsschutz und Hygienemaßnahmen für Gäste

+

Der Schutz der Gäste hat oberste Priorität! Das Hotel richtet sein Hygienekonzept darauf aus, dass die Gesundheit der Gäste stets im Fokus steht. Dazu gehören Maßnahmen wie Abstandsregeln, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Bereichen, klare Zutrittsregelungen oder die Begrenzung von Personenzahlen in bestimmten Bereichen, wo erforderlich auch das Reduzieren oder gar Schließen einzelner Angebote bzw. Einrichtungen und vieles mehr.


Handhygiene

+

Regelmäßiges Händewaschen ist eine effektive Maßnahme um eine Weiterverbreitung von Krankheitserregern zu unterbinden.

Das Hotel hat Regeln festgelegt und die Maßnahmen ergriffen, damit Angestellte wie auch Hotelgäste die Hände waschen und desinfizieren können und Handdesinfektionsspender mit alkoholbasiertem Desinfektionsmittel an den wichtigsten Eingängen und Kontaktbereichen der Gäste und Mitarbeiter platziert.


Reinigung und Desinfektion

+

Die Reinigung und Desinfektion öffentlicher Bereiche und häufig berührter Oberflächen (touchpoints) wird intensiviert und dokumentiert. Das Hotel hat Reinigungs- und Desinfektionsprogramme entsprechend der Risikoanalyse angepasst, die Frequenz erhöht und Desinfektionspläne erstellt. Nach Abreise des Gastes wird das Zimmer gemäß dem Hygieneplan desinfiziert.


Sichere Verpflegung

+

Die Verpflegung von Hotelgästen ist unverzichtbar und zugleich herausfordernd, weil hier viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen. Das Hygienekonzept muss Maßnahmen definieren, um eine hygienisch sichere Verpflegung zu ermöglichen,  z.B. durch Umstellung des Verpflegungskonzepts, Reduzierung der Tischanzahl und Sicherstellung des Mindestabstands, Installation von Nies- und Hustenschutzwänden sowie der Begrenzung von Self- und Buffetservice, um die Kontamination von Lebensmitteln zu verringern.


Gesundheitsschutz und Hygienemaßnahmen für Mitarbeiter

+

Die Mitarbeiter des Hotels müssen sich und die Gäste aktiv vor Infektionen schützen. Das erfordert hohe Hygienestandrads in allen Bereichen und bei allen Tätigkeiten. Das Hygienekonzept legt klare Maßnahmen wie das Tragen von Schutzausrüstung (z.B. Mund-Nasen-Schutz), klare Verhaltens- und Abstandsregeln im Kontakt mit Gästen sowie in öffentlichen Bereichen, Regeln zur Nies- und Hustenetikette, zur Händehygiene und vieles mehr fest. Die Mitarbeiter müssen ihren Gesundheitszustand überwachen, ggf. sind Körpertemperaturkontrollen vor Arbeitsbeginn durchzuführen.


Training & Unterweisung der Mitarbeiter

+

Alle Mitarbeiter des Hotels müssen Kenntnis über die Grundlagen zur Hygiene und die konkreten Maßnahmen haben.

Alle Mitarbeiter wie auch die Führungskräfte der Organisation werden in den geltenden Hygienestandards und Verhaltensregeln geschult und unterwiesen und das Wissen regelmäßig aufgefrischt.

Die Trainingsinhalte vermitteln neben den Grundlagen zur Hygiene auch die Maßnahmen aus dem Hotelhygienekonzept und sind an die aktuelle Situation und die Empfehlungen öffentlicher Stellen angepasst.


Umgang mit Verdachtsfällen und Erkrankungen

+

Für den Fall, dass trotz aller Vorsicht ein Gast oder Mitarbeiter Symptome einer Infektion zeigt, sind im Hygienekonzept klare Maßnahmen zur Reaktion und Isolation auf dem Hotelgelände definiert.

Es gibt definierte Verfahren zur Meldung mutmaßlicher Infektionsfälle an die örtlichen Gesundheitsbehörden und Einleitung weiterer Schritte.